header

Freitag, 1. Dezember 2023

Lukasevangelium 5,27+28 Levi verließ alles und folgte Jesus nach

Lukasevangelium 5,27+28 Levi verließ alles und folgte Jesus nach
Ausarbeitung als PDF
Lukas 5,27+28 Danach ging Jesus hinaus und sah einen Zöllner namens Levi an der Zollstätte sitzen und sprach zu ihm: Folge mir nach!
28 Und er verließ alles, stand auf und folgte ihm nach.
1. Samuel 16,1 Und der HERR sprach zu Samuel: Bis wann trägst du noch Leid um Saul, da ich ihn doch verworfen habe, dass er nicht mehr König sein soll über Israel? Fülle dein Horn mit Öl und geh hin, ich will dich zu Isai, dem Bethlehemiter, senden; denn unter seinen Söhnen habe ich mir einen König ausersehen!
1. Samuel 16,11-22 Und Samuel fragte den Isai: Sind das alle jungen Männer? Er aber sprach: Der Jüngste ist noch übrig, und siehe, er hütet die Schafe! Da sprach Samuel zu Isai: Sende hin und lass ihn holen, denn wir werden uns nicht zu Tisch setzen, bis er hierhergekommen ist!
12 Da sandte er hin und ließ ihn holen. Und er war rötlich, mit schönen Augen und von gutem Aussehen.
13 Da nahm Samuel das Ölhorn und salbte ihn mitten unter seinen Brüdern. Und der Geist des HERRN kam über David = der Geliebte, von diesem Tag an und weiterhin. Samuel aber machte sich auf und ging nach Rama.
14 Aber der Geist des HERRN wich von Saul, und ein böser Geist, von dem HERRN [gesandt], schreckte ihn.
15 Da sprachen Sauls Knechte zu ihm: Siehe doch, ein böser Geist von Gott pflegt dich zu schrecken!
16 Unser Herr sage doch deinen Knechten, die vor dir stehen, dass sie einen Mann suchen, der auf der Harfe / Zither / Leier / zu spielen versteht, damit er, wenn der böse Geist von Gott über dich kommt, mit seiner Hand spielt, damit es dir besser geht!
17 Da sprach Saul zu seinen Knechten: Seht euch um nach einem Mann, der gut auf Saiten spielen kann, und bringt ihn zu mir!
18 Da antwortete einer der Burschen und sprach: Siehe, ich habe einen Sohn Isais, des Bethlehemiten, gesehen, der das Saitenspiel versteht und auch ein tapferer Mann ist und tüchtig zum Kampf, verständig in seiner Rede und schön; und der HERR ist mit ihm.
19 Da sandte Saul Boten zu Isai und ließ ihm sagen: Sende deinen Sohn David, der bei den Schafen ist, zu mir!
20 Da nahm Isai einen Esel [beladen] mit Brot und einen Schlauch Wein und ein Ziegenböcklein und sandte es Saul durch seinen Sohn David.
21 So kam David zu Saul und diente ihm / stand vor ihm; und er gewann ihn sehr lieb, und er wurde sein Waffenträger.
22 Und Saul sandte zu Isai und ließ ihm sagen: Lass doch David vor mir bleiben, denn er hat Gnade gefunden vor meinen Augen!
Psalm 120,1 Ein Wallfahrtslied.* Ich rief zum HERRN in meiner Not, und er erhörte mich.
2 HERR, rette meine Seele von den Lügenmäulern, / vor der Lippe des Betruges / der Irreführung / von den falschen Zungen!
3 Was wird Er dir geben und was dir hinzufügen, du falsche Zunge?
4 Geschärfte Kriegerpfeile und glühendes Ginsterholz!
5 Weh mir, dass ich ein Fremdling bin in Mesech, dass ich wohne bei den Zelten Kedars! Mesech war ein wildes japhetitisches Volk, das in Kleinasien lebte (vgl. 1Mo 10,2) Kedar war ein Nachkomme Ismaels und steht für umherstreifende Araber im Süden Israels (vgl. 1Mo 25,13)
6 Lange genug / zu lange / hat meine Seele gewohnt bei denen, die den Frieden hassen!
7 Ich bin für den Frieden; doch wenn ich rede, so sind sie für den Krieg.
*Andere Übersetzung: Ein Lied für die Hinaufzüge (nach Jerusalem) / Ein Stufenlied. Die 15 Psalmen 120-134 heißen alle »Wallfahrtslieder«. Sie wurden auf den Reisen zum Tempel in Jerusalem von den Festpilgern gesungen.
1. Petrusbrief 3,12+13 Petrus: Denn die Augen des Herrn sehen auf die Gerechten, und seine Ohren hören auf ihr Flehen; das Angesicht des Herrn aber ist gegen die gerichtet, die Böses tun.«
13 Und wer will euch Schaden zufügen, wenn ihr Nachahmer des Guten seid?
Johannesevangelium 10,27+28 Jesus: Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir nach;
28 und ich gebe ihnen ewiges Leben, und sie werden in Ewigkeit nicht verlorengehen, und niemand wird sie aus meiner Hand reißen.
https://www.rudolf-leitner.at/
79 Besucher

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Lukasevangelium 6,43-45...
Lukasevangelium 6,43-45 guter Baum → gute Frucht...
rudolf33a - 21. Apr, 20:07
Lukasevangelium 6,39-42...
Lukasevangelium 6,39-42 Gefahr: Blind, sehend, selbstgerecht Ausarbeitung ...
rudolf33a - 19. Apr, 00:29
Lukasevangelium 6,40...
Lukasevangelium 6,40 Jesus will dich in ihm selbst...
rudolf33a - 17. Apr, 22:50
Lukasevangelium 6,39-42...
Lukasevangelium 6,39-42 Sieh den Balken in deinem...
rudolf33a - 16. Apr, 23:20
Lukasevangelium 6,39-42...
Lukasevangelium 6,39-42 geistig Blind ? Höchste Zeit...
rudolf33a - 16. Apr, 00:42
Lukasevangelium 6,37+38...
Lukasevangelium 6,37+38 Gebt, so wird euch gegeben...
rudolf33a - 14. Apr, 21:33
Lukasevangelium 6,37...
Lukasevangelium 6,37 – richtet nicht, sondern vergebt Ausarbeitung...
rudolf33a - 12. Apr, 23:15
Lukasevangelium 6,32...
Lukasevangelium 6,32 – 36 seid so barmherzig wie der...
rudolf33a - 10. Apr, 22:09
Lukasevangelium 6,32...
Lukasevangelium 6,32 – 35 Gott ist gütig gegen die...
rudolf33a - 9. Apr, 23:48
Lukasevangelium 6,32...
Lukasevangelium 6,32 - 34 leihen → …. Ausarbeitung...
rudolf33a - 8. Apr, 21:50
Lukasevangelium 6,32...
Lukasevangelium 6,32 + 33 - auch die Sünder tun sich...
rudolf33a - 7. Apr, 22:57
Lukasevangelium 6,32...
Lukasevangelium 6,32 – Die Sünder lieben die, welche...
rudolf33a - 5. Apr, 22:57

Free Text (2)

Web Counter-Modul

Counter

Suche

 

Status

Online seit 5881 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 21. Apr, 20:07

Credits


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren