header

Donnerstag, 8. Februar 2024

Lukasevangelium 6,12-16 – Jesus, erwählte die Apostel

Lukasevangelium 6,12-16 – Jesus, erwählte die Apostel
Ausarbeitung als PDF https://www.rudolf-leitner.at/.cm4all/uproc.php/0/18%20Lukasevangelium%206%2C12-16%20%E2%80%93%20Jesus%20erw%C3%A4hlte%20die%20Apostel.pdf?cdp=a&_=18d882ee537
Lukas 6,47+48 Jesus spricht: Jeder, der zu mir kommt und meine Worte hört und sie tut — ich will euch zeigen, wem er gleich ist.
48 Er ist einem Menschen gleich, der ein Haus baute und dazu tief grub und den Grund / das Fundament / auf den Felsen legte. Als nun eine Überschwemmung entstand, da brandete der Strom gegen dieses Haus, und er konnte es nicht erschüttern, weil es auf den Felsen gegründet war.
Lukas 6,12-16 Es geschah aber in jenen Tagen, dass Jesus hinausging auf den Berg, um zu beten; und er verharrte die Nacht hindurch im Gebet zu Gott.
13 Und als es Tag wurde, rief er seine Jünger zu sich und erwählte aus ihnen zwölf, die er auch Apostel nannte: Das griechische Wort apostolos bedeutet Gesandter, bevollmächtigter Botschafter.
14 Simon, den er auch Petrus nannte, und dessen Bruder Andreas, Jakobus und Johannes, Philippus und Bartholomäus, …
15 Matthäus und Thomas, Jakobus, den Sohn des Alphäus, und Simon, genannt der Zelot,
16 Judas, den Sohn des Jakobus, und Judas Ischariot, der auch zum Verräter wurde.
Markusevangelium 3,13-15 Und Jesus stieg auf den Berg und rief zu sich, welche er wollte; und sie kamen zu ihm.
14 Und er bestimmte (ordnete die) zwölf, die bei ihm sein sollten und die er aussandte, um zu verkündigen,
15 und die Vollmacht haben sollten, die Krankheiten zu heilen und die Dämonen auszutreiben:
Johannesevangelium 1,35-2,2 Am folgenden Tag stand Johannes wiederum da und zwei seiner Jünger.
36 Und indem er auf Jesus blickte, der vorüberging, sprach er: Siehe, das Lamm Gottes!
37 Und die beiden Jünger hörten ihn reden und folgten Jesus nach.
38 Als aber Jesus sich umwandte und sie nachfolgen sah, sprach er zu ihnen: Was sucht ihr? Sie sprachen zu ihm: Rabbi (das heißt übersetzt: »Lehrer«), wo wohnst du?
39 Er spricht zu ihnen: Kommt und seht! Sie kamen und sahen, wo er wohnte, und blieben jenen Tag bei ihm. Es war aber um die zehnte Stunde.
40 Andreas, der Bruder des Simon Petrus, war einer von den beiden, die es von Johannes gehört hatten und ihm nachgefolgt waren.
41 Dieser findet zuerst seinen Bruder Simon und spricht zu ihm: Wir haben den Messias gefunden (das heißt übersetzt: den »Gesalbten«).
42 Und er führte ihn zu Jesus. Jesus aber sah ihn an und sprach: Du bist Simon, Jonas Sohn, du sollst Kephas heißen (das heißt übersetzt: »ein Stein«).
43 Am folgenden Tag wollte Jesus nach Galiläa reisen; da findet er Philippus und spricht zu ihm: Folge mir nach!
44 Philippus aber war von Bethsaida, aus der Stadt des Andreas und Petrus.
45 Philippus findet den Nathanael und spricht zu ihm: Wir haben den gefunden, von welchem Mose im Gesetz und die Propheten geschrieben haben, Jesus, den Sohn Josephs, von Nazareth.
46 Und Nathanael sprach zu ihm: Kann aus Nazareth etwas Gutes kommen? Philippus spricht zu ihm: Komm und sieh!
47 Jesus sah den Nathanael auf sich zukommen und spricht von ihm: Siehe, wahrhaftig ein Israelit, in dem keine Falschheit ist!
48 Nathanael spricht zu ihm: Woher kennst du mich? Jesus antwortete und sprach zu ihm: Ehe dich Philippus rief, als du unter dem Feigenbaum warst, sah ich dich!
49 Nathanael antwortete und sprach zu ihm: Rabbi, du bist der Sohn Gottes, du bist der König von Israel!
50 Jesus antwortete und sprach zu ihm: Du glaubst, weil ich dir sagte: Ich sah dich unter dem Feigenbaum? Du wirst Größeres sehen als das!
51 Und er spricht zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Künftig werdet ihr den Himmel offen sehen und die Engel Gottes auf- und niedersteigen auf den Sohn des Menschen!
Johannes 2,1+2 Und am dritten Tag war eine Hochzeit in Kana in Galiläa, und die Mutter Jesu war dort.
2 Aber auch Jesus wurde samt seinen Jüngern zur Hochzeit eingeladen.
Johannes 2,11 Diesen Anfang der Zeichen machte Jesus in Kana in Galiläa und ließ seine Herrlichkeit offenbar werden, und seine Jünger glaubten an ihn (sie glaubten, vertrauten Jesus).
Psalm 135,1 Hallelujah! Lobt den Namen des HERRN! Lobt ihn, ihr Knechte des HERRN,
https://www.rudolf-leitner.at/
73 Besucher

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Lukasevangelium 6,20...
Lukasevangelium 6,20 – wem gilt mein Zuhören? Ausarbeitung...
rudolf33a - 4. Mär, 22:42
Lukasevangelium 6,17-20...
Lukasevangelium 6,17-20 – Werde und bleibe ein/e Jünger/in...
rudolf33a - 3. Mär, 19:59
Lukasevangelium 6,20...
Lukasevangelium 6,20 – Gottes lebendiges Königreich...
rudolf33a - 1. Mär, 22:16
Lukasevangelium 6,20...
Lukasevangelium 6,20 – Bodenhaftung...
rudolf33a - 29. Feb, 10:49
Lukasevangelium 6,20-26...
Lukasevangelium 6,20-26 – Gemeinsamkeiten zur Bergpredigt...
rudolf33a - 28. Feb, 13:12
Lukasevangelium 6,19...
Lukasevangelium 6,19 – in Jesus Christus ist die Kraft...
rudolf33a - 27. Feb, 13:13
Lukasevangelium 6,17+18...
Lukasevangelium 6,17+18 …. von weit her um Jesus zu...
rudolf33a - 26. Feb, 21:53
Danke, Rudolf, manchmal...
Danke, Rudolf, manchmal klemmt's halt technisch etwas....
NeonWilderness - 26. Feb, 21:05
Danke für eure Arbeit...
rudolf33a - 26. Feb, 20:02
Lukasevangelium 6,17+18...
Lukasevangelium 6,17+18 – Jesus, 12 Apostel, Jünger,...
rudolf33a - 26. Feb, 20:00
Lukasevangelium 6,12-19...
Lukasevangelium 6,12-19 – Von nun an gibt es die Apostel...
rudolf33a - 24. Feb, 23:26
Lukasevangelium 6,12-14...
Lukasevangelium 6,12-14 – Jesu Liebe zu seinen Jüngern...
rudolf33a - 23. Feb, 21:25

Free Text (2)

Web Counter-Modul

Counter

Suche

 

Status

Online seit 5833 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 4. Mär, 22:43

Credits


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren