header

Donnerstag, 9. März 2023

Lukasevangelium 1,62

Lukasevangelium 1,62 Ausarbeitung als PDF
Lukasevangelium 8,1 Und es geschah danach, dass Jesus von Stadt zu Stadt und von Dorf zu Dorf zog, wobei er das Evangelium vom Reich Gottes verkündigte; und die Zwölf waren mit ihm,
Lukas 1,62+63 Sie winkten aber seinem Vater, wie er ihn genannt haben wolle.
63 Und er forderte ein Täfelchen* und schrieb die Worte: Johannes ist sein Name! Und sie verwunderten sich alle. * eine wachsbedeckte Tafel, auf der die Schrift eingekratzt wurde.
Psalm 119,64-71 HERR, die Erde ist erfüllt von deiner Güte; lehre mich deine Anweisungen!
65 Du tust Gutes an deinem Knecht, o HERR, nach deinem Wort.
66 Lehre mich rechte Einsicht und Erkenntnis; denn ich habe deinen Geboten geglaubt.
67 Ehe ich gedemütigt wurde, irrte ich / ging ich in die Irre; nun aber befolge ich dein Wort.
68 Du bist gut und tust Gutes; lehre mich deine Anweisungen!
69 Die Hochmütigen haben Lügen gegen mich erdichtet; ich [aber] befolge von ganzem Herzen deine Befehle.
70 Ihr Herz ist stumpf wie von Fett; doch ich habe meine Wonne an deinem Gesetz / deiner Weisung / Lehre.
71 Es ist gut für mich, dass ich gedemütigt wurde, damit ich deine Anweisungen lerne.
Lukas 1,13+14 Aber der Engel sprach zu ihm: Fürchte dich nicht, Zacharias! Denn dein Gebet ist erhört worden, und deine Frau Elisabeth wird dir einen Sohn gebären, und du sollst ihm den Namen Johannes geben.
14 Und er wird dir Freude und Frohlocken bereiten, und viele werden sich über seine Geburt freuen.
Lukas 1,18-20 Und Zacharias sprach zu dem Engel: Woran soll ich das erkennen? Denn ich bin ein alter Mann, und meine Frau ist in fortgeschrittenem Alter!
19 Und der Engel antwortete und sprach zu ihm: Ich bin Gabriel, der vor Gott steht, und bin gesandt, zu dir zu reden und dir diese frohe Botschaft zu bringen.
20 Und siehe, du wirst stumm sein und nicht reden können bis zu dem Tag, an dem dies geschehen wird, weil du meinen Worten nicht geglaubt hast, die erfüllt werden sollen zu ihrer Zeit!
5. Mose 5,1+2 Und Mose berief ganz Israel und sprach zu ihnen: Höre, Israel, die Satzungen und Rechtsbestimmungen, die ich heute vor euren Ohren rede; lernt und bewahrt sie, um sie zu tun!
2 Der HERR, unser Gott, hat am Horeb einen Bund mit uns geschlossen.
5. Mose 5,23-29 Und es geschah, als ihr die Stimme mitten aus der Finsternis hörtet und der Berg im Feuer brannte, da tratet ihr zu mir, alle Oberhäupter eurer Stämme und eure Ältesten,
24 und ihr spracht: Siehe, der HERR, unser Gott, hat uns seine Herrlichkeit und seine Größe sehen lassen, und wir haben seine Stimme mitten aus dem Feuer gehört; heute haben wir gesehen, dass Gott mit den Menschen redet und sie am Leben bleiben.
25 Und nun, warum sollen wir sterben? Denn dieses große Feuer wird uns verzehren! Wenn wir die Stimme des HERRN, unseres Gottes, noch weiter hören, so müssen wir sterben!
26 Denn wer von allem Fleisch könnte die Stimme des lebendigen Gottes mitten aus dem Feuer reden hören wie wir, und am Leben bleiben?
27 Tritt du (Mose) hinzu und höre alles, was der HERR, unser Gott, reden wird; und du sollst uns alles sagen, was der HERR, unser Gott, zu dir reden wird; und wir wollen darauf hören und es tun!
28 Als aber der HERR den Wortlaut eurer Rede hörte, die ihr mit mir redetet, da sprach der HERR zu mir: Ich habe den Wortlaut der Rede dieses Volkes gehört, die sie mit dir geredet haben. Es ist alles gut, was sie geredet haben.
29 O wenn sie doch immer ein solches Herz hätten, mich zu fürchten und alle meine Gebote allezeit zu halten, damit es ihnen gut ginge und ihren Kindern ewiglich!
Lukas 2,42+43 Und als Jesus zwölf Jahre alt war, gingen sie nach dem Brauch des Festes hinauf nach Jerusalem.
43 Und als sie die Tage vollendet hatten und wieder heimkehrten, blieb der Knabe Jesus in Jerusalem; und Joseph und seine Mutter wussten es nicht.
Lukas 2,48+49 Und als sie ihn sahen, waren sie bestürzt; und seine Mutter sprach zu ihm: Kind, warum hast du uns das getan? Siehe, dein Vater und ich haben dich mit Schmerzen gesucht!
49 Und er sprach zu ihnen: Weshalb habt ihr mich gesucht? Wusstet ihr nicht, dass ich in dem sein muss, was meines Vaters ist?
http://www.rosenius.de/taeglicheAndachten.php
https://www.rudolf-leitner.at/
78 Besucher

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Lukasevangelium 6,43-45...
Lukasevangelium 6,43-45 guter Baum → gute Frucht...
rudolf33a - 21. Apr, 20:07
Lukasevangelium 6,39-42...
Lukasevangelium 6,39-42 Gefahr: Blind, sehend, selbstgerecht Ausarbeitung ...
rudolf33a - 19. Apr, 00:29
Lukasevangelium 6,40...
Lukasevangelium 6,40 Jesus will dich in ihm selbst...
rudolf33a - 17. Apr, 22:50
Lukasevangelium 6,39-42...
Lukasevangelium 6,39-42 Sieh den Balken in deinem...
rudolf33a - 16. Apr, 23:20
Lukasevangelium 6,39-42...
Lukasevangelium 6,39-42 geistig Blind ? Höchste Zeit...
rudolf33a - 16. Apr, 00:42
Lukasevangelium 6,37+38...
Lukasevangelium 6,37+38 Gebt, so wird euch gegeben...
rudolf33a - 14. Apr, 21:33
Lukasevangelium 6,37...
Lukasevangelium 6,37 – richtet nicht, sondern vergebt Ausarbeitung...
rudolf33a - 12. Apr, 23:15
Lukasevangelium 6,32...
Lukasevangelium 6,32 – 36 seid so barmherzig wie der...
rudolf33a - 10. Apr, 22:09
Lukasevangelium 6,32...
Lukasevangelium 6,32 – 35 Gott ist gütig gegen die...
rudolf33a - 9. Apr, 23:48
Lukasevangelium 6,32...
Lukasevangelium 6,32 - 34 leihen → …. Ausarbeitung...
rudolf33a - 8. Apr, 21:50
Lukasevangelium 6,32...
Lukasevangelium 6,32 + 33 - auch die Sünder tun sich...
rudolf33a - 7. Apr, 22:57
Lukasevangelium 6,32...
Lukasevangelium 6,32 – Die Sünder lieben die, welche...
rudolf33a - 5. Apr, 22:57

Free Text (2)

Web Counter-Modul

Counter

Suche

 

Status

Online seit 5881 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 21. Apr, 20:07

Credits


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren