header

Samstag, 10. Februar 2024

Lukasevangelium 6,12-16 – Jesu Liebe rief die Apostel zu ihm

Lukasevangelium 6,12-16 – Jesu Liebe rief die Apostel zu ihm
Ausarbeitung als PDF https://www.rudolf-leitner.at/.cm4all/uproc.php/0/19%20Lukasevangelium%206%2C12-16%20%E2%80%93%20Jesu%20Liebe%20rief%20die%20Apostel%20zu%20ihm.pdf?cdp=a&_=18d926e2dad
Lukas 6,47+48 Jesus spricht: Jeder, der zu mir kommt und meine Worte hört und sie tut — ich will euch zeigen, wem er gleich ist.
48 Er ist einem Menschen gleich, der ein Haus baute und dazu tief grub und den Grund / das Fundament / auf den Felsen legte. Als nun eine Überschwemmung entstand, da brandete der Strom gegen dieses Haus, und er konnte es nicht erschüttern, weil es auf den Felsen gegründet war.
Lukas 6,12-16 Es geschah aber in jenen Tagen, dass Jesus hinausging auf den Berg, um zu beten; und er verharrte die Nacht hindurch im Gebet zu Gott.
13 Und als es Tag wurde, rief er seine Jünger zu sich und erwählte aus ihnen zwölf, die er auch Apostel nannte: Das griechische Wort apostolos bedeutet Gesandter, bevollmächtigter Botschafter.
14 Simon, den er auch Petrus nannte, und dessen Bruder Andreas, Jakobus und Johannes, Philippus und Bartholomäus, …
15 Matthäus und Thomas, Jakobus, den Sohn des Alphäus, und Simon, genannt der Zelot,
16 Judas, den Sohn des Jakobus, und Judas Ischariot, der auch zum Verräter wurde.
Markusevangelium 3,13-15 Und Jesus stieg auf den Berg und rief zu sich, welche er wollte; und sie kamen zu ihm.
14 Und er bestimmte (ordnete die) zwölf, die bei ihm sein sollten und die er aussandte, um zu verkündigen,
15 und die Vollmacht haben sollten, die Krankheiten zu heilen und die Dämonen auszutreiben:
Matthäusevangelium 10,1-7 Da rief er seine zwölf Jünger zu sich und gab ihnen Vollmacht über die unreinen Geister, sie auszutreiben, und jede Krankheit und jedes Gebrechen zu heilen.
5 Diese zwölf (Apostel) sandte Jesus aus, gebot ihnen und sprach: Begebt euch nicht auf die Straße der Heiden und betretet keine Stadt der Samariter;
6 geht vielmehr zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel.
7 Geht aber hin, verkündigt und sprecht: Das Reich der Himmel ist nahe herbeigekommen!
Johannesevangelium 15,15-17 Jesus: Ich nenne euch nicht mehr Knechte, denn der Knecht weiß nicht, was sein Herr tut; euch aber habe ich Freunde genannt, weil ich euch alles verkündet habe, was ich von meinem Vater gehört habe.
16 Nicht ihr habt mich erwählt, sondern ich habe euch erwählt und euch dazu bestimmt, dass ihr hingeht und Frucht bringt und eure Frucht bleibt, damit der Vater euch gibt, was auch immer ihr ihn bitten werdet in meinem Namen.
17 Das gebiete ich euch, dass ihr einander liebt.
Johannesevangelium 17,25+26 Jesus betet: Gerechter Vater, die Welt erkennt dich nicht; ich aber erkenne dich, und diese erkennen, dass du mich gesandt hast.
26 Und ich habe ihnen deinen Namen verkündet und werde ihn verkünden, damit die Liebe, mit der du mich liebst, in ihnen sei und ich in ihnen.
1. Johannesbrief 4,10-13 Darin besteht die Liebe — nicht dass wir Gott geliebt haben, sondern dass er uns geliebt hat und seinen Sohn gesandt hat als Sühnopfer für unsere Sünden.
11 Geliebte, wenn Gott uns so geliebt hat, so sind auch wir es schuldig, einander zu lieben.
12 Niemand hat Gott jemals gesehen; wenn wir einander lieben, so bleibt Gott in uns, und seine Liebe ist in uns vollkommen geworden.
13 Daran erkennen wir, dass wir in ihm bleiben und er in uns, dass er uns von seinem Geist gegeben hat.
1. Johannesbrief 4,19 Wir lieben ihn, Lasst uns ihn lieben / weil er uns zuerst geliebt hat.
Psalm 135,1-7 Hallelujah! Lobt den Namen des HERRN! Lobt ihn, ihr Knechte des HERRN,
2 die ihr steht im Haus des HERRN, in den Vorhöfen des Hauses unseres Gottes!
3 Lobt den HERRN, denn gütig ist der HERR; lobsingt seinem Namen, denn er ist lieblich!
4 Denn der HERR hat sich Jakob erwählt, Israel zu seinem besonderen Eigentum.
5 Denn ich weiß, dass der HERR groß ist; ja, unser Herr ist größer als alle Götter / Engelmächte.
6 Alles, was dem HERRN wohlgefällt, das tut er, im Himmel und auf Erden, in den Meeren und in allen Tiefen:
7 Er lässt Dünste aufsteigen vom Ende der Erde her, er macht Blitze beim Regen und holt den Wind aus seinen Speichern hervor.
https://www.rudolf-leitner.at/
80 Besucher

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Lukasevangelium 6,17+18...
Lukasevangelium 6,17+18 …. von weit her um Jesus zu...
rudolf33a - 26. Feb, 21:53
Danke, Rudolf, manchmal...
Danke, Rudolf, manchmal klemmt's halt technisch etwas....
NeonWilderness - 26. Feb, 21:05
Danke für eure Arbeit...
rudolf33a - 26. Feb, 20:02
Lukasevangelium 6,17+18...
Lukasevangelium 6,17+18 – Jesus, 12 Apostel, Jünger,...
rudolf33a - 26. Feb, 20:00
Lukasevangelium 6,12-19...
Lukasevangelium 6,12-19 – Von nun an gibt es die Apostel...
rudolf33a - 24. Feb, 23:26
Lukasevangelium 6,12-14...
Lukasevangelium 6,12-14 – Jesu Liebe zu seinen Jüngern...
rudolf33a - 23. Feb, 21:25
Lukasevangelium 6,12-14...
Lukasevangelium 6,12-14 Die Jünger/Apostel Jesu, Philippus...
rudolf33a - 22. Feb, 11:23
Lukasevangelium 6,12-14...
Lukasevangelium 6,12-14 - Die Jünger/Apostel Jesu,...
rudolf33a - 21. Feb, 10:56
Lukasevangelium 6,12-16...
Lukasevangelium 6,12-16 - zwei Jünger bringen das Eselsfüllen...
rudolf33a - 20. Feb, 12:43
Lukasevangelium 6,12-16...
Lukasevangelium 6,12-16 Die Jünger/Apostel Jesu - Gegen...
rudolf33a - 19. Feb, 20:16
Lukasevangelium 6,12-16...
Lukasevangelium 6,12-16 Die Jünger/Apostel Jesu – Thomas...
rudolf33a - 17. Feb, 10:07
Lukasevangelium 6,12-16...
Lukasevangelium 6,12-16 Die Jünger/Apostel Jesu – unterwegs...
rudolf33a - 16. Feb, 20:55

Free Text (2)

Web Counter-Modul

Counter

Suche

 

Status

Online seit 5826 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 26. Feb, 21:53

Credits


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren