header

Freitag, 12. April 2024

Lukasevangelium 6,37 – richtet nicht, sondern vergebt

Lukasevangelium 6,37 – richtet nicht, sondern vergebt
Ausarbeitung als PDF
Lukas 6,47+48 Jesus spricht: Jeder, der zu mir kommt und meine Worte hört und sie tut — ich will euch zeigen, wem er gleich ist.
48 Er ist einem Menschen gleich, der ein Haus baute und dazu tief grub und den Grund / das Fundament / auf den Felsen legte. Als nun eine Überschwemmung entstand, da brandete der Strom gegen dieses Haus, und er konnte es nicht erschüttern, weil es auf den Felsen gegründet war.
Lukas 6,37 Jesus: Und richtet nicht, so werdet ihr nicht gerichtet; verurteilt nicht, so werdet ihr nicht verurteilt; sprecht los /vergebt/lasst frei, so werdet ihr losgesprochen werden!
Hebräerbrief 4,12+13 Denn das Wort Gottes ist lebendig und wirksam und schärfer als jedes zweischneidige Schwert, und es dringt durch, bis es scheidet sowohl Seele als auch Geist, sowohl Mark als auch Bein, und es ist ein Richter der Gedanken und Gesinnungen des Herzens.
13 Und kein Geschöpf ist vor ihm verborgen, sondern alles ist enthüllt und aufgedeckt vor den Augen dessen, dem wir Rechenschaft zu geben haben.
Johannesevangelium 12,44-50 Jesus aber rief und sprach: Wer an mich glaubt, der glaubt nicht an mich, sondern an den, der mich gesandt hat.
45 Und wer mich sieht, der sieht den, der mich gesandt hat.
46 Ich bin als ein Licht in die Welt gekommen, damit jeder, der an mich glaubt, nicht in der Finsternis bleibt.
47 Und wenn jemand meine Worte hört und nicht glaubt, so richte ich ihn nicht; denn ich bin nicht gekommen, um die Welt zu richten, sondern damit ich die Welt rette.
48 Wer mich verwirft und meine Worte nicht annimmt, der hat schon seinen Richter: Das Wort, das ich geredet habe, das wird ihn richten am letzten Tag.
49 Denn ich habe nicht aus mir selbst geredet, sondern der Vater, der mich gesandt hat, er hat mir ein Gebot gegeben, was ich sagen und was ich reden soll.
50 Und ich weiß, dass sein Gebot ewiges Leben ist. Darum, was ich rede, das rede ich so, wie der Vater es mir gesagt hat.
Matthäusevangelium 6,9-15 Deshalb sollt ihr auf diese Weise beten: Unser Vater, der du bist im Himmel! Geheiligt werde dein Name.
10 Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auch auf Erden.
11 Gib uns heute unser tägliches Brot.
12 Und vergib uns unsere Schulden, wie auch wir vergeben unseren Schuldnern.
13 Und führe uns nicht in Versuchung, sondern errette uns von dem Bösen. Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit! Amen.
14 Denn wenn ihr den Menschen ihre Verfehlungen vergebt, so wird euer himmlischer Vater euch auch vergeben.
15 Wenn ihr aber den Menschen ihre Verfehlungen nicht vergebt, so wird euch euer Vater eure Verfehlungen auch nicht vergeben.
Johannes 8,7 Als sie nun fortfuhren, ihn zu fragen, richtete Jesus sich auf und sprach zu ihnen: Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein auf sie!
Matthäus 23,37 Jesus: Jerusalem, Jerusalem, die du die Propheten tötest und steinigst, die zu dir gesandt sind! Wie oft habe ich deine Kinder sammeln wollen, wie eine Henne ihre Küken unter die Flügel sammelt, aber ihr habt nicht gewollt!
Psalm 122,1 Ein Wallfahrtslied. Von David. Ich freue mich an denen, die zu mir sagen: Lasst uns zum Haus des HERRN gehen!
2 Nun stehen unsere Füße in deinen Toren, Jerusalem!
3 Jerusalem, du bist gebaut als eine fest gefügte Stadt,
4 wohin die Stämme hinaufziehen, die Stämme des HERRN — ein Zeugnis für Israel —, um zu preisen den Namen des HERRN!
5 Denn dort sind Throne zum Gericht aufgestellt, die Throne des Hauses David.
6 Bittet für den Frieden Jerusalems! Es soll denen wohlgehen, die dich lieben!
7 Friede sei in deinen Mauern und sichere Ruhe in deinen Palästen!
8 Um meiner Brüder und Freunde willen sage ich: Friede sei in dir!
9 Um des Hauses des HERRN, unsres Gottes, willen will ich dein Bestes suchen!
https://www.rudolf-leitner.at/
101 Besucher

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Lukasevangelium 7,11-14...
Lukasevangelium 7,11-14 Der Herr Jesus Christus Ausarbeitung...
rudolf33a - 22. Mai, 22:51
Lukasevangelium 7,11-13...
Lukasevangelium 7,11-13 Jesus und sein Vater stehen...
rudolf33a - 22. Mai, 00:21
Lukasevangelium 7,11+12...
Lukasevangelium 7,11+12 Witwe Ausarbeitung als...
rudolf33a - 20. Mai, 22:49
Lukasevangelium 7,11...
Lukasevangelium 7,11 Volksmenge Ausarbeitung...
rudolf33a - 19. Mai, 19:41
Lukasevangelium 7,11...
Lukasevangelium 7,11 ein Jünger Jesu ist sein Schüler...
rudolf33a - 17. Mai, 20:47
Lukasevangelium 7,11-17...
Lukasevangelium 7,11-17 Jesus sprach: Junger Mann steh...
rudolf33a - 16. Mai, 22:16
Lukasevangelium 7,6-10...
Lukasevangelium 7,6-10 Rettung durch Glauben an Jesus Ausarbeitung...
rudolf33a - 15. Mai, 22:54
Lukasevangelium 7,2+3...
Lukasevangelium 7,2+3 Älteste der Juden Ausarbeitung...
rudolf33a - 14. Mai, 22:36
Lukasevangelium 7,6-10...
Lukasevangelium 7,6-10 Der Glaube an Jesu heilendes...
rudolf33a - 12. Mai, 21:30
Lukasevangelium 7,2-6a...
Lukasevangelium 7,2-6a Jesus erhört die Bitte um Hilfe...
rudolf33a - 10. Mai, 21:41
Lukasevangelium 7,2-10...
Lukasevangelium 7,2-10 Glaube für die Rettung des...
rudolf33a - 9. Mai, 18:49
Lukasevangelium 7,2+3...
Lukasevangelium 7,2+3 Jesus möge kommen und retten Ausarbeitung...
rudolf33a - 9. Mai, 00:23

Free Text (2)

Web Counter-Modul

Counter

Suche

 

Status

Online seit 5915 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Mai, 22:51

Credits


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren