header

Dienstag, 16. April 2024

Lukasevangelium 6,39-42 geistig Blind ? Höchste Zeit um Buße zu tun

Lukasevangelium 6,39-42 geistig Blind ? Höchste Zeit um Buße zu tun
Ausarbeitung als PDF
Lukas 6,47+48 Jesus spricht: Jeder, der zu mir kommt und meine Worte hört und sie tut — ich will euch zeigen, wem er gleich ist.
48 Er ist einem Menschen gleich, der ein Haus baute und dazu tief grub und den Grund / das Fundament / auf den Felsen legte. Als nun eine Überschwemmung entstand, da brandete der Strom gegen dieses Haus, und er konnte es nicht erschüttern, weil es auf den Felsen gegründet war.
Lukas 6,39-42 Jesus sagte seinen Jüngern aber ein Gleichnis: Kann auch ein Blinder einen Blinden führen? Werden nicht beide in die Grube fallen?
40 Der Jünger ist nicht über seinem Meister; jeder aber, der vollendet ist, wird so sein wie sein Meister.
41 Was siehst du aber den Splitter im Auge deines Bruders, und den Balken in deinem eigenen Auge bemerkst du nicht?
42 Oder wie kannst du zu deinem Bruder sagen: Bruder, halt, ich will den Splitter herausziehen, der in deinem Auge ist! — während du doch den Balken in deinem Auge nicht siehst? Du Heuchler, zieh zuerst den Balken aus deinem Auge, und dann wirst du klar sehen, um den Splitter herauszuziehen, der im Auge deines Bruders ist!
Jeremia 23,10-12 Denn das Land ist voll von Ehebrechern; denn das Land trauert wegen des Fluches, die Auen der Steppe sind verdorrt; ihr Treiben ist böse, und sie missbrauchen ihre Macht.
11 Denn sowohl der Prophet als auch der Priester sind ruchlos; sogar in meinem Haus habe ich ihre Bosheit gefunden!, spricht der HERR.
12 Darum soll ihr Weg wie schlüpfriger Boden in der Finsternis werden; sie sollen gestoßen werden und auf ihm fallen; denn ich will Unheil über sie bringen, das Jahr ihrer Heimsuchung!, spricht der HERR.
Lukas 18,13 Und der Zöllner stand von ferne, wagte nicht einmal seine Augen zum Himmel zu erheben, sondern schlug an seine Brust und sprach: O Gott, sei mir Sünder gnädig!
Lukas 23,40-43 Der andere (gekreuzigte Übeltäter) aber antwortete, tadelte ihn und sprach: Fürchtest auch du Gott nicht, da du doch in dem gleichen Gericht bist?
41 Und wir gerechterweise, denn wir empfangen, was unsere Taten wert sind; dieser (Jesus) aber hat nichts Unrechtes getan!
42 Und er sprach zu Jesus: Herr, gedenke an mich, wenn du in deiner Königsherrschaft kommst!
43 Und Jesus sprach zu ihm: Wahrlich, ich sage dir: Heute wirst du mit mir im Paradies sein!
1. Korintherbrief 4,4+5 Paulus: Denn ich bin mir nichts bewusst; aber damit bin ich nicht gerechtfertigt, sondern der Herr ist es, der mich beurteilt.
5 Darum richtet nichts vor der Zeit, bis der Herr kommt, der auch das im Finstern Verborgene ans Licht bringen und die Absichten der Herzen offenbar machen wird; und dann wird jedem das Lob von Gott zuteilwerden.
Psalm 123,1 Ein Wallfahrtslied. Zu dir erhebe ich meine Augen, der du im Himmel thronst.
2 Siehe, wie die Augen der Knechte auf die Hand ihres Herrn, wie die Augen der Magd auf die Hand ihrer Gebieterin, so blicken unsere Augen auf den HERRN, unseren Gott, bis er uns gnädig ist.
3 Sei uns gnädig, o HERR! Sei uns gnädig; denn wir sind reichlich gesättigt mit Verachtung!
4 Reichlich gesättigt ist unsere Seele mit dem Spott der Sorglosen, mit der Verachtung der Hochmütigen!
Jeremia 17,14-18 Heile du mich, HERR, so werde ich heil! Hilf du mir, so ist mir geholfen; / rette du mich, so werde ich gerettet sein / denn du bist mein Ruhm!
15 Siehe, jene sprechen zu mir: »Wo ist das Wort des HERRN? Es soll doch eintreffen!«
16 Ich aber habe mich nicht geweigert, als Hirte zu dienen und dir nachzufolgen, und ich habe den Tag des Unheils niemals herbeigewünscht; das weißt du wohl! Was über meine Lippen gekommen ist, liegt offen vor deinem Angesicht.
17 So werde mir nun nicht zum Schrecken, denn du bist meine Zuflucht am Tag des Unheils!
18 Lass meine Verfolger zuschanden werden, mich aber lass nicht zuschanden werden; lass sie verzagt werden, mich aber lass nicht verzagt werden; bringe über sie den Tag des Unheils, ja, zerstöre sie mit zweifacher Zerstörung!
https://www.rudolf-leitner.at/
301 Besucher

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Lukasevangelium 7,11-14...
Lukasevangelium 7,11-14 Der Herr Jesus Christus Ausarbeitung...
rudolf33a - 22. Mai, 22:51
Lukasevangelium 7,11-13...
Lukasevangelium 7,11-13 Jesus und sein Vater stehen...
rudolf33a - 22. Mai, 00:21
Lukasevangelium 7,11+12...
Lukasevangelium 7,11+12 Witwe Ausarbeitung als...
rudolf33a - 20. Mai, 22:49
Lukasevangelium 7,11...
Lukasevangelium 7,11 Volksmenge Ausarbeitung...
rudolf33a - 19. Mai, 19:41
Lukasevangelium 7,11...
Lukasevangelium 7,11 ein Jünger Jesu ist sein Schüler...
rudolf33a - 17. Mai, 20:47
Lukasevangelium 7,11-17...
Lukasevangelium 7,11-17 Jesus sprach: Junger Mann steh...
rudolf33a - 16. Mai, 22:16
Lukasevangelium 7,6-10...
Lukasevangelium 7,6-10 Rettung durch Glauben an Jesus Ausarbeitung...
rudolf33a - 15. Mai, 22:54
Lukasevangelium 7,2+3...
Lukasevangelium 7,2+3 Älteste der Juden Ausarbeitung...
rudolf33a - 14. Mai, 22:36
Lukasevangelium 7,6-10...
Lukasevangelium 7,6-10 Der Glaube an Jesu heilendes...
rudolf33a - 12. Mai, 21:30
Lukasevangelium 7,2-6a...
Lukasevangelium 7,2-6a Jesus erhört die Bitte um Hilfe...
rudolf33a - 10. Mai, 21:41
Lukasevangelium 7,2-10...
Lukasevangelium 7,2-10 Glaube für die Rettung des...
rudolf33a - 9. Mai, 18:49
Lukasevangelium 7,2+3...
Lukasevangelium 7,2+3 Jesus möge kommen und retten Ausarbeitung...
rudolf33a - 9. Mai, 00:23

Free Text (2)

Web Counter-Modul

Counter

Suche

 

Status

Online seit 5915 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Mai, 22:51

Credits


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren